Zum Hauptinhalt springen

Col du Sanetsch- Herbsttour für Gipfelstürmer

|   Reisen

Der anspruchvolle Aufstieg von Sion hoch zum Col du Sanetsch auf 2252m ist wenig bekannt, da es sich nicht um eine echte Überquerung handelt. Nichts desto trotz erwarten dich atemberaubende Panoramen und eine schmale Werkstrasse, welche am Stausee endet. Entsprechend wenig motorosierten Verkehr hat es auf der Passstrasse, ein Umstand der leider selten geworden ist und das Abenteuer umso exklusiver macht. Vom Stausee führt eine Gondelbahn hinunter nach Gsteig, die Kabinen sind für den Transport von Velos eingerichtet. Dadurch wird eine Überquerung überhaupt erst möglich.

Von Sion durch die Weinberge

Die Route startet am Bahnhof Sion und führt zunächst durch die bezaubernde Altstadt in die Weinberge der Gemeinde Savièse. In Chandolin führt die Passstrasse mit moderater Steigung entlang der steilen Bergflanken tief ins schattige Tal hinein. An der Pont du Diable überquert die Strasse das Flüsschen "La Morge" und steigt in mehreren Spitzkehren entlang der Sündwest-Flanke kontinuierlich hoch zum Weiler Plan-Cernet. Alpine Lärchen- und Fichtenwälder prägen diesen Abschnitt. Der Wald öffnet sich und gibt den Blick frei auf saftige Alpweiden und die atemberaubenden Felswände des Arpelistocks und das Wildhornmassif. Nach einem kurzen flacheren Abschnitt wechselt die Strasse wieder an die Südost Flanke und schraubt sich in unzähligen kehren weiter bergwärts hinauf zur Baumgrenze, die maximale Steigung beträgt hier 13%. Mit jeder zurück gelegten Kurve eröffnet der Blick zurück ein bisschen mehr von dem unglaublichen Panorama der 4000er. Bei klarem Wetter reicht der Blick vom Zinalrothorn bis zum Dent de Peroc. Kurz nach der Passage durch einen in den Fels gehauenen Tunnel erreichen wir die Passhöhe direkt vor den Karrenfeldern des Tsanfleurongletschers.

Karte und GPS Daten zur Tour

Weiterführende Links

Seilbahn nach Gsteig https://www.seilbahnsanetsch.ch

Sanetsch Video von The Colcollective

Zurück